Eine warme Holz-Terrasse

Nachdem die Terrasse am Haus nun erstmal durch Freiluft-Badewanne mit Paravent belegt ist, fehlte uns  in Juni der abendliche Sitzplatz…sodaß wir endlich in Schwung  kamen und ein neues Stückchen Plan realisierten: Wir  bauten  ein Holzdeck vor den Treibhausgiebel . Und da es viele Fotos gibt, hier eine kleine Anleitung zum Nachbauen:
Am mühsamsten war das Auflösen des Baustofflagers und das Beseitigen von Giersch und Quecke. Einen Großteil der Klinker stapelten wir ohne Mörtel als dicke Mauer.

IMG_20170707_211949699_HDR - Kopie - Kopie
Auch das Herstellen des Planums, einer komplett ebenen Fläche als Untergrund, kostete uns viel Zeit. Schneller ging es, nachdem wir 2 Metallrohre waagerecht in der Erde versenkten und die überflüssige Erde mit einenm 2 m langen Richtscheit abzogen.20170708_191227.jpg
Die gut verdichtete, ebene Fläche bedeckten wir mit wasserdurchlässigem Unkrautflies . Den  Unterbau zimmerte Stefan aus Glattkantbrettern ( Fichte,  24/70mm).
Weil der Rahmen zu  unhandlich wurde, setzen wir ihn aus 2 Teilen zusammen…
Im Bild unten seht Ihr, das die linke Seite der Unterkonstruktion noch eine Verstärkung bekam.
IMG_20170709_152204061 - Kopie.jpg
Diese Bretter verwendeten wir auch für den Belag, da sie verfügbar waren.
Haltbarer sind natürlich sibirsche Lärche oder Zeder auch gern in dickeren Querschnitten.
Beim Befestigen des 1.Brettes  einen rechten Winkel zur Unterkonstruktion zu haben, ist von Vorteil  😉
Beim Festschrauben der Bretter, hilft ein Plättchen, den Abstand zu regulieren.
Jeweils 2 Schrauben zum Befestigen sorgen dafür, das das Holz sich nicht werfen kann. Den Überstand  haben wir ganz zum Schluss gerade abgeschnitten.
Ein Stirnbrett davorgesetzt bildet einen ruhigen Abschluss.

Die griffelten Oberflächen, die im Holzhandel üblich sind und für bessere Rutschfestigkeit sorgen sollen, halte ich für ungünstig, da das Wasser in diesen Rillen lange stehen bleibt, Algen begünstigt und die Reinigung der Terrasse schwieriger ist. Behandeln möchte ich die Terrasse (als Experiment) nur durch Schrubben mit Seife.
Stefan schwört darauf.
Also dann, Euch viel Erfolg beim Bauen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s